Dieses Blog durchsuchen

Sonntag, 21. Oktober 2012

Eine aufregende Arbeitswoche geht zu Ende

Alle Hochachtung denen, die Tag ein Tag aus körperliche Arbeit leisten!!!
 
In dieser Woche haben wir selbst erfahren, was es heißt, nach doch sehr langer Zeit, wieder körperlich tätig zu werden. Doch mit jedem Tag, der zu Ende ging, wuchs der Ansporn für den kommenden Tag die Arbeit fortzusetzen.
 
Auch wenn am Abend alle Glieder schmerzten und danach schrien...Pause...aufhören...so sprach der Geist...ist nicht...gibs nicht...morgen gehts weiter...Daumen blau...der Fingernagel wird wohl bald abfallen und das weil der Hammer schneller war...Muskelkater in den Armen und Beinen vom vielen Schleppen und Leiter rauf...Leiter runter...
 
Jetzt - nach einer Woche sind wir guten Mutes unserem Ziel einen großen Schritt näher gekommen.  
 
Zwischendurch war noch eine Shoppingtour durch den Baumarkt angesagt. Wenn man denkt den Einkaufszettel mal so auf die Schnelle abzuarbeiten...ha...jetzt wissen wir's besser...nicht alles gibt es...warten ist angesagt...und...Anlieferung...am nächsten Tag...ne ne...Geduld haben und Warten ist angesagt. Erst Mitte kommender Woche kommt dann endlich der Einkauf...
 
Doch die größte Herausforderung steht uns noch bevor.
Woher bekommt man kurzfristig einen Elektriker her?
Wir hätten keineswegs erwartet, dass das ein "Mammutprojekt" werden könnte. Entweder sind die Handwerker ausgebucht oder auf einen Rückruf wartet man vergebens. Doch so schnell werden wir nicht locker lassen. Es sollte doch nicht genau daran scheitern.
 




 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für den Eintrag