Dieses Blog durchsuchen

Montag, 13. April 2020

Klöppelrahmen


Jeder von uns hat sicherlich schon einmal das Erlebnis gehabt, vor einer handwerklichen Arbeit zu stehen, wo spontan die Frage auf kam…wie ist das wohl entstanden?


So ist es auch uns immer wider ergangen, wenn wir gebeten wurden Klöppelrahmen her zu stellen. In jüngster Vergangenheit hatten wir nun endlich mal die Chance zu sehen, was mit dem Rahmen, welchen wir hergestellt hatten, in seiner Weiterverarbeitung entstanden ist.

Besonders spannend war das Ergebnis der Rahmen für das Osterei-Motiv. Hier haben wir die Rahmen aus 3mm Birkensperrholz hergestellt, wobei die Rahmenbreite lediglich 2-3 mm stark ist und das Ei gerade einmal eine Größe von 77 bis 92 mm hat.

Auf den nachfolgenden Bildern möchten wir euch einen kleinen Abriss von diesen Arbeiten zeigen. Naja und in eigener Sache ein bisschen für uns werben. Wer eine tolle Idee hat und diese aus Holz angefertigt haben möchte, der/die nehmen einfach mit uns Kontakt auf. Wir freuen uns immer auf neue spannende Abenteuer…
















Freitag, 13. März 2020

Neues Motiv Holzkörbchen




In zurückliegendne Beiträgen habe ich Euch schon mal meine Körbchen mit Rundhölzern vorgestellt.
                                                   



Heute nun möchte ich euch eine abgeänderte Variante vorstellen.

Das Körbchen hat eine Gesamtbreite von nur 27 cm. So habe ich mich hier für "zartere" Materialen entschieden. So sind die Rundhölzer nur 9 mm im Durchmesser. Die Seitenteile sind etwas geschwungen und mit unterschiedlichen Motiven bestückt. Hier habe ich euch 3 Motivevarianten abgebildet.

Der Aufbau ist recht einfach gestaltet. Zunächst habe ich meine
Seitenteile freihand aufgezeichent. Mit einer Verkleinerung von etwa 5 mm habe ich dann ein zweites Seitenteil gezeichnet. Hier habe ich mein Motiv eingepasst und ausgesägt. Natülich für beide Seiten gleich. Nach dem Aussägen und schleifen werden beide Seitenteile miteinander verleimt.

Bei der Wanddicke hatte ich bei meinem ersten Versuch 8mm starkes
Birkenbholz verwandt und mußte fetsstellen, dass diese Dicke zu gering ist. Die Rundhölzer hatten nich genug Tiefe, um in den gelochten Seitenteilen verleimt zu werden. So benutzte ich dann 10 mm starkes Birkensperrholz.

Um die Motive optisch hervor zu heben, habe ich  die entsprechenden Stellen farblich hervor gehoben.

Zu guter letzt ist da noch der Griff des Körbchen.
Ich habe mich für 3 Lagen entschieden, die ich mit
einander verleimt habe. 3 - 6 - 3 mm - so habe ich den Griff aufgebaut. Wem es gefällt, kann die aufgeleimten Seitenteile auch
noch mit dekorativen Motiven gestalten.

So ein Körbchen ist ein wunderschönes Gechenk. Gefüllt mit Köstlichkeiten wird es schnell zu einem ansehnlichen Präsent. Oder - für sich selbst als Lagerung für Häckel- oder Stricksachen - aber auch als Ost- oder Brotkorb. Es gibt sicherlich noch mehr Möglichkleiten des Gebrauchs.